FoodNotify
Standorte 4
Mitarbeiter 22
Anzahl FoodNotify Nutzer 1
Anzahl Rezepte 120

Kiek ma eener an: digitale Küchen-Administration im Berliner Szene-Lokal!

Was macht eine echte gastronomische Institution, wenn sie mit der Zeit gehen will? Sie arbeitet mit den Digitalisierungsexperten von FoodNotify zusammen – und schnell gehören analoge Administrationsaufwände wie Bestellungen abends per Fax oder stundenlange Inventuren im Kühlhaus der Vergangenheit an.

Das Gebiet um den Bahnhof Friedrichsstraße ist einer der Kultur-, Flanier- und Shopping-Hotspots Berlins. Hier, in bester Lage zwischen Admiralspalast und Berliner Ensemble, logiert seit über 20 Jahren eine echte Institution der gastronomischen Szene der Stadt: die Ständige Vertretung, im Volksmund kurz StäV genannt. Direkt an der Spree gelegen, hat man von hier aus sowohl die vorbeischippernden Ausflugsdampfer bestens im Blick – als auch die bewegte Geschichte des Restaurants. Mit Zeitungsausschnitten, Devotionalien und Fotos von Politikern ausgestattet, erinnert sein großzügiger Gastraum liebevoll an vergangene Tage. Zudem spielt der Name des Restaurants auf den ehemaligen Sitz der deutschen Regierung in Bonn an. Die StäV ist schon lange der Kult-Treff für Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur sowie für Rheinländer und andere Menschen aus aller Welt. Sie genießen hier die besondere Atmosphäre bei einem Glas typischen Kölsch, bei Burger und Berliner Boulette oder beim Klassiker schlechthin – dem „Alt-Kanzlerfilet”. Dahinter verbirgt sich eine Currywurst mit Kartoffelsalat, die Leibspeise des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder.

Wareneinsatz senken, Allergene anzeigen. Junge Gastronomen übernehmen für die digitale Zukunft

Inzwischen führen Jan Philipp Bubinger und Jörn Peter Brinkmann die StäV und modernisieren sie behutsam. Dabei vertrauen sie auch auf die digitalen Tools von FoodNotify. Küchenchef Frank Uebelherr, der sie fürs Daily Business eingeführt hat, sind sie eine sehr nützliche Hilfe. Mit ihnen hat er es geschafft, den Wareneinsatz auch in den randvollen Sommermonaten, wenn keine Zeit für Kalkulationen bleibt, auf konstante 24 Prozent zu senken. Den Wareneinsatz aller Köche kann er dabei von jedem Standort aus überwachen. Klar, man muss den Überblick behalten – vor allem an sonnigen Tagen, wenn rund 1.500 Teller über den Pass gehen. Und die Zusatzstoffe und Allergene? Über die muss sich Uebelherr keine Gedanken mehr machen – sie werden ihm von FoodNotify automatisch angezeigt. Zudem kann er sie auf seinen Speisekarten einfach mit ausdrucken. Vorausgesetzt natürlich, der Händler hat das Produkt bei FoodNotify eingepflegt. Erhöhen sich einzelne Preise und verändern somit den Wareneinsatz über die selbst gesetzten Toleranzgrenzen, erhält der Küchenchef automatisch eine Benachrichtigung und kann schnell reagieren. Uebelherr nutzt dies auch für die Inventur und ersetzt damit endlose Excel-Tabellen sowie mühevolles Kopfrechnen. „Ich schöpfe aber noch nicht voll aus, was FoodNotify alles kann – zum Beispiel ein Warenwirtschaftssystem”, so der Koch. Dieses würde ihm zusätzlich anhand der verkauften Gerichte automatisch anzeigen, welche Artikel im Lagerbestand fehlen.

Frank Uebelherr
Frank Uebelherr, Küchenchef der StäV
Ob Bestellung oder Kalkulation – FoodNotify spart uns wertvolle Zeit!

Zeit ist Geld.
Mit FoodNotify spart man Beides.

Dennoch schätzt Uebelherr, dass er mit den Tools von FoodNotify schon jetzt 5 bis 6 Stunden pro Woche an administrativen Aufwänden einspart. Deshalb ist FoodNotify aus seiner Sicht neben kleinen Cafés und Bars vor allem für große Restaurants wie die Ständige Vertretung sowie Franchisesysteme und Hotels extrem hilfreich. Auch, weil es die Kommunikation unter den Köchen erleichtert und Sicherheit bei der Kalkulation bietet. Schade findet Uebelherr nur, dass noch nicht alle deutschen Lebensmittelhändler mit FoodNotify zusammenarbeiten. Teilweise haben sie ihre eigenen Systeme, womit nicht alle Artikel bei FoodNotify gelistet sind. Dies zu ändern, daran arbeitet FoodNotify weiter erfolgreich. Denn FoodNotify ist mehr als nur Bestellplattform, digitales Kochbuch, Warenwirtschaft und Speisekarten-Designer: Es ist eine unabhängige Plattform, die Gastronomiebetriebe, Händler, Produzenten und Lieferanten 360° miteinander vernetzt und synchronisiert. Ohne Datenweitergabe an Dritte. Ohne versteckte Datengeschäfte. Aber mit hoher Datensicherheit, Transparenz und einfachem Handling für alle beteiligten Branchen-Player.

Weitere Infos zur Ständigen Vertretung in Berlin finden Sie unter www.staev.de

Dieser Blog-Artikel entstand unter Einbezug eines Fachbeitrags von Susanna Glitscher in gastrotel. Gastrotel ist Deutschlands auflagenstärkstes gastgewerbliches Fachmagazin und eines der wichtigsten Medien für Entscheider in der deutschen Gastronomie und Hotellerie. www.gastrotel.de

Was FoodNotify für die Ständige Vertretung erledigt

Rezepte

Verwaltung der Rezepte ohne Softwareinstallation. Alles an einem Platz, auf jedem Gerät verfügbar und sicher verwahrt.

Bestellplattform

Bestellen Sie Waren direkt bei Ihren Lieferanten über unsere unabhängige Bestellplattform und erstellen und verwalten Sie einfach Bestelllisten.

Kalkulation

Automatische Berechnung der Deckungsbeiträge zur Überprüfung Ihrer Rezepturen und Wareneinsätze.

LMIV

Kennzeichnen Sie Ihre Gerichte und Speisekarten vollautomatisch und richtig, ohne darüber nachdenken zu müssen.

Überzeugen Sie sich selbst

Ohne monatliche Kosten, ohne Verpflichtungen